Dieses Jahr wurde außerhalb der Anlage, unten im Tal, eine Mauer freigelegt sowie zwei Fundamente mit mächtigen Quadern. Von einem dritten Fundament war nur noch die Fundamentierung vorhanden. Weiterhin wurde ein großes Kapitell in der Ecke der Mauer (s. roter Pfeil im Foto) entdeckt. Dieses könnte Teil eines Portals gewesen sein, das auf den Fundamenten stand.  Nach derzeitiger Deutung handelt es sich hier um eine Eingangssituation zur Anlage. Dafür spricht auch die in diesem Bereich nachgewiesene römische Straße, von der Reste der Schotterung festgestellt werden konnten. 2009 UbersichtOktober4

2009 Kapitell1

 

Ein weiterer Hinweis, dass hier eine Straße existierte, gab der Fund von ca. 50 Schuhnägeln. Diese wurden alle im Bereich bei den Fundamenten gefunden.

2009 WP 20180509 12 54 54 Pro

 

 

Zurück zum Menüpunkt "Ausgrabungen"